AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ANMELDUNG/ ABSCHLUSS EINES VERTRAGES

Die Anmeldung zum Unterricht erfolgt über unser Buchungssystem. Die Anmeldung ist ohne Unterschrift gültig und verbindlich.

Die Teilnehmerzahl ist auf die angebotenen Kursplätze beschränkt. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die angebotenen Plätze, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer anhand der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen, maßgeblich ist das Eingangsdatum.

Mit der Anmeldung bestätigt der Kursteilnehmer, dass er/sie die AGBs gelesen und akzeptiert hat.

VERTRAGSLAUFZEIT

Der Mitgliedschaftsvertrag hat keine Laufzeit, er ist jeder Zeit kündbar. Es gilt eine drei,- oder sechsmonatige Kündigungsfrist zum Monatsende.

WARTELISTE

Ist eine Veranstaltung bereits ausgebucht, erhält der interessierte Schüler die Möglichkeit, sich in die Warteliste eintragen zu lassen, damit er im Falle eines frei werdenden Platzes nachrücken kann. Die Eintragung in die Warteliste ist verbindlich. Die Bestätigung über das Nachrücken kann auch noch am ersten Kurstag erfolgen. Sollte es dem Schüler nicht mehr möglich sein, einen Platz annehmen zu können, muss dies im Buchungssystem unverzüglich mitgeteilt werden (durch Abmeldung vom Kurs), spätestens dann, wenn der Schüler erfährt, dass ein Platz durch ihn besetzt werden kann.

GEBÜHREN

Es gelten die Gebühren zum Zeitpunkt der Buchung. Alle Gebühren beinhalten die in Deutschland gültige Mehrwertsteuer.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Zahlungen sind stets vor Kursbeginn per Überweisung, Paypal oder bar zu leisten. Bei Überweisung muss der Betrag spätestens am Tag vor dem Kurs auf dem Konto eingegangen sein.

Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang können die Plätze von Polea anderweitig vergeben werden. Für Verträge sollte der Schüler ein Dauerauftrag einrichten und die monatliche Rate so vor Beginn des kommenden Monats begleichen.

Alle anderen Zahlungen, wie für Workshops, Einzelstunden etc., werden vom Kursteilnehmer vor Kursbeginn selbstständig getätigt.

ZEHNERKARTE

Eine Zehnerkarte gilt für die Person die sie im Buchungssystem gekauft hat und kann nicht weitergegeben werden. Eine Zehnerkarte ist nach Kaufdatum 5 Monate gültig. Ausnahmeregelungen wegen Umzug oder anderer wichtiger Gründe können vereinbart werden.

RÜCKTRITT

Der Kursteilnehmer kann innerhalb von 15 Tagen, sofern der Kurs noch nicht begonnen hat, von dem Vertrag zurücktreten. Dies muss in Schriftform erfolgen und es wird eine Stornogebühr von 15 EUR erhoben.

Ein Rücktritt von einem Kurs hat mindestens 12h vorher über das Buchungssystem zu erfolgen. Bei Nichterscheinen oder einer nicht rechtzeitigen Absage ist die volle Kursgebühr zu entrichten. Zehnerkarten werden automatisch vom System abgestempelt und Vertragsschüler können die Stunde nicht mehr nachholen. Die Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung. Bei Nichteinhalt der 12h Frist im Falle einer plötzlichen Krankheit muss ein Attest vorgelegt werden. Krankheitsbedingte Fehlzeiten die durch ein Attest nachgewiesen werden, können kostenlos drei Wochen nachgeholt werden, die Beantragung erfolgt per Mail an info.polea@gmail.com. Dies gilt nicht für Schnupperstunden, Specials oder sonstige Sonder-Veranstaltungen.

Der Teilnehmer hat das Recht, jederzeit vor Trainingsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine nur teilweise Teilnahme am Unterricht berechtigt nicht zur Zahlungsminderung. Bezahlte Kursgebühren werden nicht erstattet.

Für Workshops können andere Abmeldefristen gelten, diese sind im Buchungssystem aufgeführt.

ÄNDERUNGEN

Unterrichtsstunden können aus wichtigem Grund (z.B. zu wenig Teilnehmer) auf ein anderes Datum verlegt oder ganz abgesagt werden.

Änderungen im Kursplan (Tage, Uhrzeit, Trainerwechsel, Kursangebot etc.) sind jederzeit möglich und berechtigen nicht zur vorzeitigen Beendigung des Vertrags. Es kann nach Rücksprache aber ein Kurswechsel stattfinden, sofern es die Kurssituation zulässt. Der Bestand eines Kurses kann von seiner Teilnehmerzahl abhängen und ggf. aus dem Kursplan genommen werden. Eventuelle Preisänderungen werden frühzeitig bekannt gegeben.

Eine Änderung der Bankverbindung, Adresse oder Telefonnummer der Kursteilnehmer sind uns umgehend mitzuteilen.

KÜNDIGUNG

Die Kündigung des Vertrages muss schriftlich erfolgen und bedarf einer Unterschrift. Eine außerordentliche Kündigung durch das Mitglied ist nach den gesetzlichen Bestimmungen möglich. Lea Merscher kann den Vertrag aus wichtigem Grund insbesondere dann fristlos kündigen, wenn sich das Mitglied mit der Zahlung eines Monatsbeitrages in Verzug befindet. Lea Merscher behält sich das Recht vor, den Teilnehmer für zukünftige Kurse zu sperren. Darüber hinaus besteht das Recht der Parteien zur fristlosen, außerordentlichen Kündigung bei Vorliegen anderer gesetzlich anerkannter wichtiger Gründe. Etwaige Schadensersatzansprüche richten sich nach dem Gesetz. Der rechtzeitige und ordnungsgemäße Nachweis des Kündigungsgrundes obliegt dem Kündigenden.

BETRIEBSFERIEN UND FEIERTAGE

Die Betriebsferien betragen pro Jahr sechs Wochen. Das Datum der Betriebsferien wird frühestmöglich im Voraus bekannt gegeben. Der Monatsbeitrag ist auch während der Betriebsferien zu entrichten. Ein Anspruch auf Ersatz der ausgefallenen Stunden besteht nicht.

An Feiertagen findet kein Unterricht statt, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde.

URHEBERRECHTE

Der Teilnehmer darf die Urheberrechte von Polea nicht verletzen.

Das Verwenden einzelner Elemente oder ganzer Trainingseinheiten, insbesondere im Unterricht erlernter Choreografien, ist ohne Zustimmung des Urhebers nicht, erlaubt und wird strafrechtlich verfolgt. Es ist untersagt, Kurse und deren Inhalt in welcher Form auch immer ohne eine Lizenz von Lea Merscher an Dritte unmittelbar oder mittelbar, weder unentgeltlich noch entgeltlich weiterzugeben, das Erlernte Dritten zugänglich zu machen oder insbesondere Dritte zu unterrichten. Im Falle der Nichteinhaltung kann Schadensersatz verlangt werden. Auch nach Kursende oder Vertragsende ist der Kursteilnehmer nicht davon befreit.

Dass ein Verstoß gegen das Urheberrecht nicht vorliegt, muss der Schüler, dem dieser zur Last gelegt wird, beweisen.

Alle Texte, Beschreibungen, Bilder, Videos sowie das Design und Trainingskonzept unterliegen dem Schutz des Urheberrechtes und anderen Schutzgesetzen. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung darf der Inhalt der Website nicht kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte der Website.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Der Schüler bestätigt mit seiner Anmeldung, dass keine Bedenken aus gesundheitlichen Gründen gegen eine Teilnahme des Kurses bestehen. Dem Schüler ist bekannt, dass durch die akrobatischen Elemente in den Kursen die Verletzungsgefahr höher ist als in regulären Fitness- und Tanzkursen. Der Schüler hat die Trainer über etwaige körperliche Einschränkungen vor Kursbeginn zu unterrichten. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Es besteht für die Tanzkurse eine Haftpflichtversicherung, sonstige Versicherungen obligen dem Teilnehmer. Die Teilnahme am Unterricht sowie an anderen Veranstaltungen von Lea Merscher erfolgt auf eigene Gefahr. Für einen konkreten Schulungserfolg und die individuelle Verwertung der Kursinhalte übernimmt Lea Merscher keine Haftung.

Pole Dance kann Verletzungen, wie blaue Flecken und Blutergüsse mit sich bringen.

Bei Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände sowie für alle anderen Schäden in den Räumlichkeiten von Lea Merscher und bei Veranstaltungen im Rahmen von Lea Merscher wird keine Haftung übernommen.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

DATENSCHUTZ

Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten des Teilnehmers werden auf Datenträgern gespeichert. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.

Alles weitere wird aus der Datenschutzerklärung entnommen.

ÄNDERUNGEN VON SERVICES/NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an Services und Bedingungen vorzunehmen. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Vertragsbedingungen und Nutzungsbedingungen, die zu dem Zeitpunkt in Kraft sind, an dem der Unterricht besucht wird. Falls eine dieser Bedingungen für unwirksam, nichtig oder aus irgendeinem Grund für nicht durchsetzbar gehalten wird, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit aller verbleibenden Regelungen nicht. Der Kunde wird über Änderungen jeder Zeit informiert.

VERHALTEN

Jeder Teilnehmer unterliegt der Hausordnung. Im Falle von unangemessenem Verhalten hat der Trainer das Recht, den Kursteilnehmer jederzeit dem Kurs zu verweisen oder bis Vertragsende vom Unterricht auszuschließen. Der Kursbeitrag ist dennoch bis Vertragsende zu leisten. Der Kursteilnehmer muss sich im Unterricht ruhig verhalten, störendes Gerede kann ebenfalls zum Ausschluss an der Unterrichtsstunde führen. Auch bei einem Zuspätkommen von ca. 10 Minuten kann sich der Trainer vorbehalten, den Kursteilnehmer vom Unterricht auszuschließen, da das Verletzungsrisiko zu groß sein kann.

Auf dem gesamten Grundstück ist das Rauchen untersagt. Es ist verboten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Unterricht teilzunehmen.

Jeglicher Schmuck, der in Kontakt mit der Stange kommen kann, ist abzulegen. Dies dient der eigenen Sicherheit, als auch dem Erhalt der Stangen.

Das Benutzen des Equipments direkt vor und nach dem Kurs ist nicht gestattet, erst sobald der Trainer die Anweisung dazu gibt. Davon ausgenommen ist das selbstständige Trainieren während der Open Pole Kurse.

VERWENDUNG VON BILD,- UND VIDEOMATERIAL

Die Aufnahme von Fotos und Videos während des Unterrichts ist nur nach Absprache mit der Kursleitung gestattet.

Die Genehmigung aller sich auf dem Bild,- oder Videomaterial befindenden Personen muss im Falle einer Veröffentlichung eingeholt werden.

Das Bild- und Videomaterial, das während des Unterrichts, bei Veranstaltungen, Workshops etc. entsteht ist Eigentum von Polea und kann ohne Rücksprache und schriftliche Genehmigung für Werbezwecke von Polea verarbeitet und verwendet werden.

SALVATORISCHE KLAUSEL

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer der vorstehenden Klauseln berührt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Die Parteien werden an die Stelle unwirksamer Klauseln eine solche setzen, die dem wirtschaftlichen Zweck in rechtlicher, zulässiger Weise am nächsten kommt.